Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation

HundePunkt - Hundeschule
Kontakt | Sitemap | Impressum | AGB

Aus Stünkel´s wird HUNDEPUNKT Hundeschule


HUNDEPUNKT

Die Hundeschule mit Shop
Renate Ponte
Zeissstr. 8
31061 Alfeld

05182 9083774
info@hundepunkt.com

Junghundetraining

Lernen für das ganze Leben
Im Anschluß an die Welpenspielgruppe oder auch für 'Nachzügler' beginnt nun der Ernst des Lebens. In der Junghundegruppe werden die elementaren Kenntnisse vermittelt, die Hund und Mensch als Grundausbildung benötigen.
Zu den Grundkenntnissen zählen die Hör- oder Sichtzeichen für 'Sitz', 'Platz', 'Hier', 'Nein', 'Aus', 'Fuß' ...
Außerdem gehören selbstverständlich auch Fähigkeiten wie Leinenführigkeit, Verhalten beim Spaziergang uvm. in die Grundausbildung. Bei aller Ausbildung und Lernen geben wir den jungen Hunden mehrfach während jeder Unterrichtsstunde die Möglichkeit miteinander zu spielen, spielerisch den Umgang mit Artgenossen zu lernen und das Erlernte auch anzuwenden. Nur wer gelernt hat mit Artgenossen sicher zu kommunizieren kann selbstsicher im täglichen Leben sein.

Die Kursdauer in der Junghundegruppe beträgt zur Zeit sechs Monate bei einer Übungsstunde in der Woche.

Ziele der Junghundegruppe
Im Alter von etwa 16 Wochen wechseln die Hunde in die Junghundegruppe.
Die in der Welpengruppe erlernten Kommandos werden hier vertieft und es kommen neue hinzu. Bis die Hör- und Sichtzeichen so weit gefestigt sind, daß der Hund sie zuverlässig befolgt, vergehen nun mehrere Monate.
Meistens geht es gut voran, bis der Hund in die Entwicklungsphase der Pubertät kommt. Je mehr der Hund bis dahin gelernt hat, desto weniger macht sich diese Phase negativ bei ihm bemerkbar bzw. desto schneller geht sie vorüber.
Hunde die, obwohl sie schon älter sind, noch keine oder nur wenige Kommandos beherrschen, werden nach Möglichkeit eine Zeit lang in die Junghundegruppe integriert, bis die Grundkommandos 'sitzen'.
Das hilft auch ihren Besitzern, sich langsam an den richtigen Umgang mit dem Hund zu gewöhnen und in Theorie und Praxis streßfrei zu lernen.

Die Entwicklungsphasen des Junghundes

Rudelordnungsphase (ca. bis Ende 6. Lebensmonat)
Unser Junghund wird jetzt selbständig und kann nun recht gut zwischen Arbeit und Spiel unterscheiden. In dieser Entwicklungsphase stellt sich heraus, ob Sie bisher alles richtig gemacht haben.Falls ja, sind Sie nun für Ihren Hund der Mittelpunkt seines Lebens. Er erkennt Sie als seinen Rudelführer an, und es gibt für ihn nichts Schöneres, als mit Ihnen etwas zu unternehmen.
Es hat sich die sogenannte Gefolgschaftstreue (nach Konrad Lorenz) gebildet. Sie erkennen sie daran, daß Ihr Hund nicht wegläuft, sondern er darauf bedacht ist, Sie nicht aus den Augen zu verlieren.
Die bisher vier absolvierten Entwicklungsphasen des Hundes sind in sich abgeschlossen, das heißt, das Gehirn ist jeweils nur für eine begrenzte Zeit für ganz bestimmte Reize und Erlebnisse empfänglich.

Pubertät (ca. 6. bis etwa 12. Lebensmonat)
Bis unser Halbstarker nun ganz erwachsen wird, durchlebt er zwischen dem sechsten und zwölften Lebensmonat die Pubertät. In dieser Zeit kann es sein, daß er gelegentlich wieder versucht, Verbote zu überschreiten. Manchmal kommt es auch vor, daß der Hund für einige Tage oder Wochen ängstlicher oder vorsichtiger wird als sonst. Wenn Sie weiterhin konsequent und beständig bleiben, gibt sich das alles wieder.